17.10.2018

Heimbetreiber täuschte mit falschen Angaben

Flüchtlingsamt fällt auf Schwindler rein

Skandal um das Flüchtlingsheim im ehemaligen Rathaus von Berlin-Friedenau. Das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) musste den Vertrag mit dem neuen Betreiber kündigen, weil es die Bewerbung nicht sorgfältig genug geprüft hat.

CDU-Fraktionsvize Cornelia Seibeld fordert Aufklärung: „Man muss erwarten können, dass Bewerbungen vor der Zuschlagserteilung so sorgfältig geprüft werden, dass nicht erst die Recherchen Dritter offenkundig falsche Angaben aufdecken.“ >>

https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/fluechtlingsamt-faellt-auf-schwindler-rein-falsche-angaben-von-heimbetreiber-57870842.bild.html

 
 
 

Kontakt

Politik ist Kommunikation. Gerne höre ich von Ihnen, Ihre Fragen und Ihre Anregungen.

 

Sie können mich und meine Mitarbeiter auf diesen Wegen erreichen:

Telefon & Fax

Telefon: 030 844 17 17 4 (Wahlkreisbüro)
Fax: 030 844 1717 5

Newsletter

Zum Newsletter anmelden
Back to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.