17.10.2018

Heimbetreiber täuschte mit falschen Angaben

Flüchtlingsamt fällt auf Schwindler rein

Skandal um das Flüchtlingsheim im ehemaligen Rathaus von Berlin-Friedenau. Das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) musste den Vertrag mit dem neuen Betreiber kündigen, weil es die Bewerbung nicht sorgfältig genug geprüft hat.

CDU-Fraktionsvize Cornelia Seibeld fordert Aufklärung: „Man muss erwarten können, dass Bewerbungen vor der Zuschlagserteilung so sorgfältig geprüft werden, dass nicht erst die Recherchen Dritter offenkundig falsche Angaben aufdecken.“ >>

https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/fluechtlingsamt-faellt-auf-schwindler-rein-falsche-angaben-von-heimbetreiber-57870842.bild.html

 
 
 

Kontakt

Politik ist Kommunikation. Gerne höre ich von Ihnen, Ihre Fragen und Ihre Anregungen.

 

Sie können mich und meine Mitarbeiter auf diesen Wegen erreichen:

Telefon & Fax

Telefon: 030 844 17 17 4 (Wahlkreisbüro)
Fax: 030 844 1717 5

Newsletter

Zum Newsletter anmelden
Back to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok