10.10.2019

Süddeutsche Zeitung

Anschlag: Wut, Trauer und Entschlossenheit auch in Berlin

[...]

DAS ZENTRALKOMITEE DER DEUTSCHEN KATHOLIKEN: Weit verbreitete Verschwörungsfantasien und gemeinsam geteilter Hass gegen "die Juden" im Netz und im Alltag bildeten den Nährboden für diese menschenverachtende Gewalt, erklären die Leiter des dortigen Gesprächskreises "Juden und Christen", Dagmar Mensink und Rabbiner Andreas Nachama. "Gegen Judenhass muss noch viel konsequenter vorgegangen werden als bisher." In der katholischen Kirche müsse jeder dazu beitragen, dass Juden und Jüdinnen in Deutschland sicher und ohne Angst leben können. DIE BERLINER CDU-FRAKTION: Angesichts einer steigenden Bedrohungslage müssten Polizei und Verfassungsschutz hier gestärkt werden, forderte Fraktionschef Burkard Dregger. Eine Reform für mehr Befugnisse der Polizei komme bislang nicht voran. Das Landeskonzept gegen Antisemitismus müsse entschiedener umgesetzt werden, sagte die Abgeordnete Cornelia Seibeld.

[...]

 

https://www.sueddeutsche.de/politik/landtag-berlin-anschlag-wut-trauer-und-entschlossenheit-auch-in-berlin-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-191009-99-230279

 
 
 

Kontakt

Politik ist Kommunikation. Gerne höre ich von Ihnen, Ihre Fragen und Ihre Anregungen.

 

Sie können mich und meine Mitarbeiter auf diesen Wegen erreichen:

Telefon & Fax

Telefon: 030 844 17 17 4 (Wahlkreisbüro)
Fax: 030 844 1717 5

Newsletter

Zum Newsletter anmelden
Back to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok